Onlineshop Newsletter 05.03.2012 – Umsatz im Plus – und DU ?

SEO CLUB - SO WORKGROUP 2012-03-01 12h23_29

SEO WORKGROUP CLUB ERÖFFNET !


In / auf diesem Blog gibt es ab sofort eine “interne SEO Workgroup” und wer hätte das gedacht, das kostet sogar Geld.

Die Vorteile liegen auf der Hand. In der SEO Workgroup werden individuelle SEO Tips, Tricks und Hilfen gegeben – und individuelle Software die man halt nicht gratis in der Community verteilen möchte. Mehrwert ist ja auch “mehr Wert” und da muss die Konkurenz ja nicht gleich immer gratis mitversorgt werden.

Zugang gibt es auf Anfrage und nach Zahlung, Zeitmodelle gibt es genau Drei.

3 Monate Zugang+Beratung+Downloads+Hilfe ( SEO Optimierung ) 600.oo€ Netto
6 Monate Zugang+Beratung+Downloads+Hilfe ( SEO Optimierung ) 900.oo€ Netto
12 Monate Zugang+Beratung+Downloads+Hilfe ( SEO Optimierung ) 1200.oo€ Netto

Für Leute die sich keinen teuren SEO leisten können oder wollen aber sich selber zutrauen mit Hilfe, Anleitung und Beratung ihre Onlineshops selber zu Optimieren. Wenn man eine gute Beratung hat klappt das ja meistens ganz gut. Das System “SEO CLUB” basiert auf Frage & Antwort sowie exclusiven Tools, Programmen, Template Modifikationen, Shop Erweiterungen die bei der Suchmaschinenoptimierung – wirklich – helfen.

[togglebox state="closed" head="SEO CLUB Anfrage / Anmeldung" ][Hilfe benötigt ? Mail an ADMIN@ECOMBASE.DE reicht][/togglebox]


SEO CLUBNeu im SEO CLUB: Template Modifikation ( Download ) für alle Onlineshops, XTC, Gambio, Oxid, xtModified, Gambio GX, Gambio GX2 usw. Random und Unique Content an beliebiger Stelle im Shop ausgeben.

Einbau: einfach.
Wirkung: hoch
Wartung: einfach

Mit der SEO Onlineshop Template Modifikation erhält man einen Code und weitere Informationen zum richtigen Einbau in sein Onlineshop Template. Content so viel wie man braucht anzeigen lassen – egal wo – egal wie oft .- egal an welcher Stelle. HTML, Flash und alles was der Editor hergibt kann verwendet werden. Natürlich auch Bilder und Text. ( Shop wird dazu NICHT benötigt ! ) Die Wartung ist ganz einfach. Content einfügen und je nach Menge werden Texte, Bilder oder Kombinationen im Shop angezeigt. Das Programm kann man auch mehrfach verwenden ( ist ganz simpel ) und so dem Onlineshop Beine machen. Mit dem SEO Programm stößt man vor allem die Google Zugriffe und das Google Top Ranking an. Die schwersten Sachen können ja manchmal ganz einfach sein. ( wenn man es richtig macht )

Weitere SEO Club Themen & Downloads dieser Woche …

SEO CLUB: Template auf SEO Tunen ( Content )

siehe oben – universal Tool zur Onpage Webseiten Optimierung

SEO CLUB: 500 SEO Texte als Muster ( diverse Bereiche )

Über 500 SEO Beispieltexte aus vielen Bereichen. ( können umgebaut und verwendet werden zb oben, als Random Content für den Shop ! )

SEO CLUB: SEO / Ajax Shoptemplate ( 3000€ )

Cooles, schnelles, SEO Shop Template für XTC, ECB und diverse Shops nach Anpassungen – aktueller SEO Stand 2012 ( kein Support ! ) Für SEO Club Mitglieder gratis.

[togglebox state="closed" head="Du hast das Problem - WIR haben die Lösung !" ][Hilfe benötigt ? Mail an ADMIN@ECOMBASE.DE reicht][/togglebox]


kaufe RestpostenKAUFE RESTPOSTEN – B-WARE – INSOLVENZEN ( alles anbieten ) Wir kaufen JEDE WARE in fast jedem Zustand. Größere Mengen bevorzugt. Rückläufer, B-Ware, leicht beschädigtes usw. Je nach Menge auch Abholung bundesweit ! Ob Dildo oder Dessous, Werkzeug, Computer, alles was sich im Keller stapelt ist totes Kapital das sich Online oft nicht mehr verkaufen läßt. Wir lösen das Problem !
Bargeld bei Abholung – Faire Preise !

[togglebox state="closed" head="KAUFE RESTPOSTEN - B-WARE - INSOLVENZEN" ][Hilfe benötigt ? Mail an ADMIN@ECOMBASE.DE reicht][/togglebox]


tanken2011 haben die Verbraucher im Internet erstmal mehr als 20 Milliarden Euro an Waren umgeschlagen. Genauer 21.7 Milliarden. Also 21.000 Millionen Euro. So jedenfalls das Zahlenwerk des Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) am Montag in Hamburg. Und die Frage ist nicht ob und wie viel mehr da Umgeschlagen wurden – sondern nur, wie viel im eigenen Shop und der eigenen Kasse gelandet sind ? Ein Drittel dazu kommt nochmal über den klassischen Einzelhandel und stationäre Geschäfte.

Ein Zuwachs von 18.5 Prozent sind ja erstmal nicht übel. Im Idealfall sollte der eigene Onlineshop davon profitieren können – oder sogar müssen. Dem Internet komme damit eine immer größere Bedeutung für die Versandhändler zu: Fast zwei Drittel der eingegangenen Bestellungen seien 2011 online gemacht worden. Die klassischen Bestellwege wie Telefon, Post oder Fax würden zunehmend zurückgedrängt.

[togglebox state="closed" head="Beitrag weiter Lesen" ]

Modeartikel wie Kleider, Textilien und Schuhe sind weiterhin die größten Umsatzbringer. Auf Platz zwei der meistgekauften Produkte rangieren Medien, Bild- und Tonträger – digitale Dienstleistungen brachten es im Jahr 2011 auf acht Milliarden Euro. Die weiblichen Käufer haben einen Umsatzanteil von mittlerweile 58 Prozent. Prognose 2012 – nochmal  sieben Prozent. Insgesamt 36,5 Milliarden Euro werden angepeilt.

Die Realität wird wohl bei den Meisten kleinen Shopbetreibern weit von den Idealwerten entfernt sein. Der Slogan: noch drei Mal Tanken – dann kommt Peter Zwegat  ist für viele Menschen tägliche Realsatire und Realität an der Zapfsäule. Und auch wenn man die Karte zückt, hier wird noch in Bar und nicht mit dem guten Namen bezahlt. Was noch fehlt wäre “Tanken auf Raten“, oder eine “Tanken Finanzierung“, für Leute die sich gar nichts mehr Leisten können.

Interessant wird es, wenn man sich Deutschland als “Jammer Nation” mal genauer anschaut. Auf der einen Seite Schlaglöcher auf der A1, aber die Griechen-Retten. Die bekommen ja gerade wieder aus dem EU Sparstrumpf 136 Milliarden Euro – also etwa vier Mal den gesamtdeutschen Jahresumsatz den Deutschland in vier Jahren umgeschlagen hätte ( das sind ja keine Gewinne – sondern “nur” Umsatz ). Daran kann man grob erahnen, wie tief Griechenland mit den Füßen im Treibsand steckt.

Wenn die Griechen wieder halbwegs stabil sind, kommt noch: Italien, Spanien, Portugal, Irland, Slovakei und noch ein paar kleinere Staaten. Merkel faselt tapfer weiter von der “Euro Rettung” wobei die Dame, sollte sie sich in einem Anfall von Wahrheit doch mal dazu hinreissen ließe, mal klar stellen müsste, EUROPA ist PLATT, Geschichte, das war gestern. Heute geht es nur noch darum, den EURO als Zahlungsmittel in der ehemaligen Euro-Zone zu erhalten.

Das eigentlich Fatale – und da kommt mir mein “hallo wach guten morgen Kaffee gleich wieder hoch”, die Griechen ledern die EU und jeden Deutschen gleich wieder ab. Genauer die griechische Regierung tut das. 70% Schuldenerlaß sind nicht genug – denn direkt nach dem letzten Rettungspaket haben die Griechen angekündigt, ggf. doch noch in die Insolvenz zu gehen. Und das bedeutet – 100% FUTSCHIKATO und nicht nur 70% der Einlagen – zzgl. natürlich die Milliarden aus dem Rettungspaket.

So lange sich die griechische Bevölkerung wacker an die Backen haut und ihre Altbauten in Brand stecken kann man auch davon ausgehen, das die Urlaubs-Saison 2012 für die Griechen ins Wasser fallen wird. Die fahren dann einen finanzielle Nullrunde gleich hinterher. Und welcher Deutsche hat schon Bock da drauf, sich vom wütenden Tzaziki Mob auch noch als Nazi beschimpfen und schubsen zu lassen ? Also, mein Ding wäre das nicht.

Im Vergleich zu Griechenland und anderen Pleite-Nationen können wir Deutsche echt froh sein, das wir Schäuble haben. So übel der kleine Polit-Giftzwerg auch manchmal rüber kommt, mit Geld kann der umgehen und rechnen kann der auch. Politik ist ja auch manchmal eine Sache der Vernunft und da stellt sich ja nicht die Frage, ob man mit Schäuble oder Merkel mal eine Runde “Schmusen” möchte – sondern nur  “ob hier alle am Kakken bleiben“.

Ich “mag” auch Merkel nicht – weil ich sie grundsätzlich für eine ziemlich abgefuckte Lügnerin halte – aber – und das muss man dann auch neidlos gestehen, das was sie in den letzten 2 Jahren an Rettung hingelegt hat – da hätte so mancher Mann keine Nerven für gehabt. Neben den Piraten ist Merkel echt die beste Wahl die wir zzt haben. Mitten im Sturzflug den Pilot wechseln macht ja auch wenig Sinn. Die Beiden machen ihren Job aktuell also gut.

Für alle Politik-Uninteressierten.:

Tank-Räuber

WIR HABEN KRIEG und WIR SIND MITTEN IN DER SCHLACHT !

Der Krieg wird jeden Tag an der Tanke ausgetragen. Der IRAN, gerade mit einem Embargo belegt wegen der Bomben-Bastelei ist eine der wichtigsten Drehscheiben für Öl. Und ohne Öl flutscht nunmal nix. Der Iran und Israel mögen sich auch nicht sonderlich. Israel spielt allen ernstes mit dem Gedanken dem Iran mal ein paar Atombomben zukommen zu lassen – einfach weil die der Meinung sind, wenn der Iran seine fertig hat, das sie dann auch welche bekommen würden.

Der Iran kauft aus anderen arabischen Staaten Öl und einer der wichtigsten Handelswege ist die Strasse von Hormus. ( Seeweg ) Da stehen sich neuerdings Amerika, Russland, China, Israel, die Nato zähnefletschend gegenüber. Ein Funke und das rumst ganz dufte in der Region. Putin ( der Irre Russe ) hat genau wie China schonmal verlauten lassen, das er das nicht möchte das sich Europa da einmischt. Putin ( Gazprom – Schalke – Schröder ) ist ja der lustige Russe der sich seine Wahlergebnisse selber bastelt und Kritiker und Gegner gerne mal einsperren läßt – oder die Leute verschwinden auf kuriosen Wegen.

Öl und Gas aus Russland und China. Heisst, wenn Europa da eingreift, drehen die uns hier den Energie-Hahn zu. So einfach gewinnt man einen Krieg. Vorteil. Nach 10 Tagen könnten wachsame Bürger nicht mal mehr die Polizei anrufen, wenn russische Panzer vor dem Brandenburger-Tor stehen – einfach weil seit Tagen kein Strom mehr aus den Netzen kommt. Die brauchen ja fossile Brennstoffe aber vor allem Öl und Benzin und Diesel. Der Krieg wird also aktuell an der Tanksäule geführt und entschieden. Reine Nervensache. ( und das ist ja das, was Merkel und die Bundesregierung den Bürgern NICHT sagt )

Der Nachteil an einer digitalen Welt ist eben. Sie braucht Unmengen an Strom – jeden Tag. Als Atom-Gegner wäre ich sogar dafür, neue AKW zu bauen und die Dinger nochmal 50 Jahre ans Netz zu lassen bis die Energieversorgung von Deutschland langfristig gesichert ist. Im direkten Vergleich mit einem Krieg ist ein AKW das kleinere Übel und man gerät nicht in die Situation, sich erpressbar zu machen – und genau das ist aktuell der Fall. Proportional zu mehr Umsatz steit ja auch der Energieverbrauch. Waren müssen von A nach B transportiert werden und das geht nunmal nur mit Diesel.

Solar und Windenergie liefern aktuell ca 16% des benötigten Volumen an Strom. Ein Großteil kommt von der Verbrennung von Fossilen Stoffen wie Kohle oder Müll. Ein kleiner Teil noch von den Kernkraftwerken. ( ist immer noch ne Menge ). Wer die News die durch`s Web flitzen mal genauer beobachtet wird festgestellt haben, die Energiekrise ist schon da. Unternehmen wird der Saft abgedreht ( Strom weg ! ) und dafür bekommen die Entschädigungen bis 60.000€ im Jahr für die Verluste die dadurch entstehen. In Frankreich wird am Abend die Beleuchtung an Geschäften aus gestellt damit Strom gespart werden kann.

Wenn wir so weiter machen, reichen die weltweiten Ölreserven ca 50 bis 100 Jahre. Dann ist Ende. Wachstum bedeutet auch, mehr Energie immer schneller zu erzeugen. Das eigentlich perfide. Wo anders verhungen Menschen und wir bauen Rhaps an um Bio-Ethanol ( Benzin E10 ) daraus zu erzeugen.

[/togglebox]


eBay 2.0 - jetzt richtig teuer !eBay News: Prima – die schnukkelige und bei vielen geprellten Online Käufern so beliebte Geld-Umschlags Plattform reformiert mal wieder grundlegendes. Natürlich alle s nur zum Wohle der Käufer und sowieso, wird dann alles besser, einfacher, “3-2-1 warten“. Tauschten bislang Käufer und Verkäufer die Bankdaten aus um den Kauf/Verkauf abzuwickeln, eBay und PayPal verdienten in der Stufe ja meistens schon ihren Anteil am Geschäft ( PayPal ist ja angeblich eine Bank ), dann wird es in Zukunft so gehen. Käufer an eBay – eBay an Händler wenn die Ware da ist und der Kunde zufrieden ist. eBay wird das Geld dann im Keller so lange “lagern” bis es ausgezahlt werden kann. Oder … ich reime mir einfach mal einen zusammen … oder eBay lagert das Geld bei PayPal oder einer anderen Bank und kassiert da kräftig Zinsen drauf.

[togglebox state="closed" head="Beitrag weiter Lesen" ]

Stellen wir uns mal vor – 1 Million Sachen gehen bei eBay am Tag über den digitalen Tresen. Jedes Teil zu 100€. Dann macht das mal eben 10 Millionen Euro am Tag, die eBay zwischenbunkert – gehen wir von 5-6 Tagen aus, Versand, Ankunft der Ware und dann die Freigabe – sind das 5*10 Mio – und für 50 Millionen darf sich jeder die Zinsen selber ausrechen.

Der Shopbetreiber und Onlinehändler bekommt jetzt aber richtig Probleme. Scheiss auf Gebühren und Warten, aber… man hat nun auch einen VORLAUF der Waren von 5-6 Tagen. Heisst, das was Online bei eBay verschenkt wird ( kaum eine Onlineshop den ich kenne macht nach Abzug der Gebühren noch Gewinn an der Ware – jedenfalls keinen von dem man Leben könnte ) muss jetzt vom Händler VORFINANZIERT werden. Heisst, die ganzen Dropshipper brauchen plötzlich Geld um die Waren VORHER zu bezahlen – denn bislang wurden die Waren mit dem Geld der Kunden finanziert !

Wieder ein guter Grund mehr, dem Hause eBay so schnell wie möglich den Rücken zu kehren und sich auf seinen eigenen Onlineshop zu konzentrieren.

Ebay begründete die Neuerung mit einem größeren Schutz für die Käufer. Diese würden nun unabhängig von der gewählten Zahlungsmethode voll abgesichert. Erhält ein Käufer den Artikel trotz Zahlung nicht oder weicht der Artikel erheblich von der Beschreibung ab, zahlt Ebay den Kaufpreis inklusive Versandkosten zurück. Die Änderungen gelten für Nutzer, die sich nach dem 22. August 2011 neu registriert haben, bereits.

Ihr Geld erhalten Verkäufer je nach ihrem Status ausbezahlt. Private Verkäufer müssen sieben Tage warten. Eine Ebay-Sprecherin begründete die lange Frist damit, dass private Verkäufer häufig gebrauchte Artikel verkaufen und es hier die meisten Streitigkeiten über den Zustand der Ware gibt.

Im schlimmsten Fall kann es schon mal länger als einen Monat dauern, bis Ebay das auf seinen Konten geparkte Geld an die eigentlichen Empfänger überweist: Wer per Überweisung auszahlen lässt und die Sendungen nicht im Ebay-System als verschickt markiert, soll am “1. Dienstag nach 28-Tage-Frist nach Zahlungseingang bei Ebay” sein Geld erhalten.

Heisst, eBay Kunde macht sogar noch die Buchhaltung für eBay und ein kleiner vergessener Haken bedeutet schon die finanzielle Schieflage. Das muss man sich mal auf größere Posten und Gelder umlegen. “Im schlimmsten Fall kann es schon mal länger als einen Monat dauern, bis Ebay das auf seinen Konten geparkte Geld an die eigentlichen Empfänger überweist” und am schlimmsten Fall verdient eBay ja am Meisten !

Etablierte Verkäufer, die seit längerem bei Ebay anbieten und solche, die die Mindest-Qualitätsstandards erfüllen, erhalten das Geld einen Tag nach dem Versand der Ware. Neue Anbieter und solche, die die Qualitätsansprüche nicht erfüllen, müssen ebenfalls sieben Tage warten. Während das Geld auf den Konten von Ebay liegt, erwirtschaftet das Unternehmen mit den Summen Zinsgewinne. Ebay widerspricht aber der Vermutung, dies sei der Grund für die Umstellung: “Wir haben das Pilotprojekt in keinster Weise mit dem Ziel eingeführt, dadurch zusätzliche Einnahmen zu erzielen.” Die Ausgaben für das neue Verfahren würden die “geringen Einnahmen” übersteigen.

Das ist schlicht gelogen. Selbst wenn die Software Umstellung 100 Millionen Euro gekostet haben sollte, rechnet sich die Nummer mit der Zeit für eBay. Investition sind Einmalkosten und von der Steuer absetzbar, Zinsen kommen JEDEN TAG und mit jedem verkauftem Artikel – und das eben auf Zeit. Jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr.

Zahlungsmethoden sind über PayPal, Banküberweisung, per Kreditkarte, Lastschrift sowie über den Zahlungsdienstleister Skrill (früher Moneybookers) möglich. Das PayPal und eBay zur selben Unternehmensgruppe gehören muss nicht erwähnt werden.

Wer also als Onlinehändler “echt” plant mit eBay noch Gewinne zu machen ist aus meiner Sicht verrückt. Gerüchten zur Folge soll der ganze Spass auch noch in den Gebühren teurer werden. Okay, wer sich das noch leisten kann und will – dem kann man auch nicht mehr helfen.

eBay Umfrage

  • ich melde mich jetzt bei eBay ab ( Schnauze voll ) (24%, 6 Votes)
  • ich verkaufe bei eBay mache aber kaum Gewinne (24%, 6 Votes)
  • ich nutze eBay nur selten (20%, 5 Votes)
  • ich nutze eBay wegen der Kosten nicht mehr (20%, 5 Votes)
  • Ich zahle bei eBay regelmäßig drauf (16%, 4 Votes)
  • ich bin mit eBay und den Gewinnen zufriefden (12%, 3 Votes)
  • ich war früher mal bei eBay (8%, 2 Votes)
  • Ich kenne eBay nicht (4%, 1 Votes)

Total Voters: 25

Update folgt

Nach 48 Stunden sieht die Sache so aus.:

eBay Umfrage

  • ich nutze eBay nur selten (22%, 15 Votes)
  • ich nutze eBay wegen der Kosten nicht mehr (21%, 14 Votes)
  • ich verkaufe bei eBay mache aber kaum Gewinne (19%, 13 Votes)
  • ich melde mich jetzt bei eBay ab ( Schnauze voll ) (18%, 12 Votes)
  • ich bin mit eBay und den Gewinnen zufrieden (15%, 10 Votes)
  • ich war früher mal bei eBay (13%, 9 Votes)
  • Ich zahle bei eBay regelmäßig drauf (9%, 6 Votes)
  • Ich kenne eBay nicht (7%, 5 Votes)

Total Voters: 67 ( 680 Lesezugriffe )

Gut 10% der Leser haben die Muße gefunden ihre Meinung anzuklicken. ( das ist schon viel ) die ersten vier Posten ( selten 22% ) ( kosten 21% ) ( kaum Gewinn 19% ) und ( melde mich ab 18% ) heisst, das gut 80% der eBay Nutzer unzufrieden sind – und/oder wenig oder keine Umsätze mehr machen. Umsatz schon, aber eben aufgrund der Gesamtkosten keine Gewinne oder sogar Minus beim Verkauf über eBay. Zugegeben, die Umfrage war suggestiv da negative Eigenschaften erfragt wurden – aber auf Seiten der Händler spiegelt das schon sehr deutlich die Realität wieder.

In den Kommentaren kam dann auch einiges zum Thema Dropshipping und das der Markt dadurch “bereinigt” würde. Da Dropshipper ja nun die Vorlauf-Waren die sie über eBay verkaufen wollen erst selber kaufen müssen – dann versenden – greift bei denen natürlich auch, das nun Kunden die Ware nach Prüfung nicht wollen. Heißt zusätzlich – Portokosten weg ( 2 Mal ) eBay will ja den Preis INCLUSIVE Porto dem Kunden erstatten und bei vorsichtig geschätzten 10-20% Rückläufern kann man seine Ware dann ja gleich auf den Haufen werfen, denn oft kommen die Pakete zerfleddert, zerquetscht und beschädigt zurück, Wiederverkauf so fast unmöglich – jedenfalls nicht als Neuware.

[/togglebox]

Bei den Kommentaren war auch was Schlaues dabei.:

Gerade für die Händler wird das neue eBay zum Problem. Man nuss nur genau lesen – um die versteckten Fallen zu sehen!
Problem 1 – wenn man mehrere Artikel am Tag verkauft – so bekommt man doch nur eine Summe ausgezahlt – und das von eBay! nicht vom eigentlichen Rechnungsempfänger – erklär das mal deinem Steuerprüfer, wenn Du 100 Euro ausgezahlt bekommst und das dann selbst auf 5,6 oder mehr Kunden verteilst..
Problem 2 – wenn es einen Käuferschutzfall gibt, behält ebay einfach Geld von den nachfolgenden Verkäufen ein, bis das geklärt ist – aber es wird nicht gesagt, wer das klärt – ebay?? als neue juristische Instanz?? Wie erklärt man dann dem Finanzamt, dass das bereits ausgezahlte und verbuchte Geld nun auf andere Rechnungen verbucht werden soll wegen der Rückerstattung…
Problem 3- Was ist, wenn eine Kunde eine beschädigte Ware zurückgibt? Dann hat man doch einen Schadenersatzanspruch gegenüber dem Kunden gemäß BGB – wie will ebay das denn beurteilen??
Ich hatte schon einen solchen Fall und bekam dann zu hören, dass es ebay ja leider nicht möglich ist den Zustand des Artikels vor Auslieferung zu prüfen – und daher hat ebay pauschal dem Käufer recht gegeben. Für den Händler heißt das – Geld ist weg (das hat ebay ja einbehalten und dem Kunden zurück gegeben) – und er bleibt auf einer beschädigten Ware sitzen – vielleicht noch mit einer negativen Bewertung!
Ich könnte noch etliche Problem aufzeigen – wie z.b. sind die Gelder bei ebay versichert?? Schließlich spielen sie sich dann als Treuhänder auf! Für die Bewegung von Geldern in der Größenordnung wie ebay benötigt man aber auch Banklizenz – hat ebay die??
Die nochmals erhöhten Gebühren bei gleichzeitig verringerten Rabatten für TopSeller sind da nur die Spitze des Eisberges..
Ich beende jedenfalls mein “Abentuer ebay” und arbeite weiter an meinem eigenen Shop – also Eigentor für eBay…


paypal zensur paypal censored 2012-02-27 16h28_53

PayPal als neue Filiale der katholischen Kirche ? Zensur bei Onlineshops ? Einbehaltene Gelder ? Wild West Methoden in Luxenbourg ? Ebenfalls im Zusammenhang mit eBay ein interessanter Artikel.:

PayPal als neue Filiale der katholischen Kirche ? Zensur bei Onlineshops ?

Das Netz soll schöner werden, Paypal greift nun ebenfalls aktiv in das Geschehen ein – und das trotz der Meldung, das Sex Sells. Wo hier genau die Grenze sein soll muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Sex Sells ist ja offenbar kein hohler Spruch sondern da werden Millionen und Milliarden im Netz unter dem Slogan Sex Sells umgesetzt. Waren die laut Gesetz nicht verboten sind können, dürfen und sollen auch frei gem Jugendschutz angeboten werden. Das sich ein Zahlungsanbieter wie PayPal in der Sache aus dem Fenster lehnt ist schon unglaublich.

Demnächst betankt der Tankwart keine Autos mehr die vor Sexclubs stehen oder von Ausländern gefahren werden ? Oder ehemalige Steuersünder kriegen keine Brötchen mehr beim Bäcker ? Das man Zensiert wird wegen der Waren die man legal verkaufen möchte und an denen auch PayPal verdient – ist schon echt der Hammer. Der Markt reguliert Angebot und Nachfrage – und nicht PayPal ( eBay Tochterunternehmen ). Vor allem steht PayPal schon aus Kartellrechten keine Einflußnahme auf den Markt zu.

sex sells 2

Und ??? Merkste schon was ???

PayPal wird zur Konkurenz für Händler - eBay boomt dank Paypal – PayPal sperrt Spendenkonto von offenem Netzwerk Diaspora – Paypal konkretisiert seine Pläne für Einstieg in den deutschen Einzelhandel – Paypal: Geld einfrieren – hoher Preis fuer Bequeemlichkeit ( Video )

eBay & Paypal gehören für viele zusammen wie Buch und Amazon. Amazon hat in den ersten Jahren ja auch nur angefangen als Großhändler zu fungieren, bis man auf die Idee kam, sich von den ganzen Anbietern die Daten einpflegen zu lassen und dann plötzlich selbst als Mitbewerber IM MARKT aufzutreten. Klar, man hat auch das überlebt, aber schön ist sowas ja nicht. Paypal, nach deren Auffassung eine Bank und bei eBay ein fast schon MUSS Zahlungsmittel, einmal wohl wegen der besseren Verifizierung der Anbieter und dann natürlich, weil mal zwei Mal kassieren kann, eBay Gebühren und PayPal Abschläge für die Buchungen, kommt neuerdings gleich zwei Mal ins Gespräch.
| Den ganzen Beitrag lesen…


Der Fall Ramona Fricosu sorgte in den letzten Wochen in den USA für einige juristische Diskussionen. Der Fall der des Betrugs verdächtigten Frau, die gezwungen werden sollte, das GPG-Passwort ihres Laptops herauszugeben, schien sich zur Grundsatz-Diskussion zu entwickeln. Dies blieb jedoch, wie sich nun herausstellte, aus: den Behörden gelang es, den Laptop ohne Fricosus Hilfe zu entschlüsseln.

Das soziale Netzwerk Facebook schreitet voran und löst nun den Internetgiganten Google in Sachen Traffic ab. Wie aus einer Studie von PricewaterhouseCoopers (PwC) hervorgeht, besuchen zwei Drittel der deutschen Internetnutzer häufiger die Startseite des genutzten sozialen Netzwerks als die Suchmaschine Google.

Aktivisten des Internet-Kollektivs Anonymous berichten, das Kollektiv sei von der Polizei infiltriert worden. Dies und nicht technische Fähigkeiten der Polizei habe zu den kürzlich erfolgten 25 Festnahmen in Spanien und Lateinamerika geführt, spekulierten aus dem spanisch-sprachigen Raum kommende Anons am gestrigen Mittwoch in einer Stellungnahme.

USA LUSTICH.: Der Oberste Gerichtshof der USA hatte dem FBI die Nutzung von GPS-Trackern verboten, das FBI erfüllt den Gerichtsbeschluß durch Herunterfahren aller seiner Geräte, aber jetzt ist anscheinend das Problem,  das FBI hat keine Ahnung, wo die eigenen Mitarbeiter nun sind, wenn die GPS Tracker auf OFF sind. Guckst Du

Chinesische Hacker verschafften sich Zugriff auf NASA-Rechner – Über 5.408 erfolgreiche Angriffe auf NASA-Netzwerke in zwei Jahren. – Chinesische Hacker verschafften sich Zugang zu Netzwerken der NASA Labors Jet Propulsion Laboratory und waren in der Lage Malware zu installieren sowie sensible Daten löschen oder stehlen. Auch war es ihnen möglich, auf Nutzerkonten zuzugreifen, berichtet Wired unter Berufung auf die National Aeronautics and Space Administration’s inspector general. “In anderen Worten, sie hatten volle Kontrolle über diese Netzwerke”, so Inspector General Paul K. Martin in seinem Bericht an den Kongress. Angriffe über Chinesische IP-Adresse. Der Angriff habe bereits im November stattgefunden und sei von einer chinesischen IP-Adresse ausgegangen, bestätigt die US-Raumfahrtbehörde. Im Jet Propulsion Labor entwickelt die NASA geheime Missionen wie etwa zur Erforschung des Mars. In der Vergangenheit hat sich die NASA bereits einige Patzer bei der IT-Sicherheit geleistet. Allein für die Jahre 2010 und 2011 bestätigt die Raumfahrtbehörde in einem Bericht ans Weiße Haus 5.408 erfolgreiche Angriffe auf NASA-Rechner.

Unbekannte locken Anonymous-Aktivisten in Trojaner-Falle – Online-Aktivisten, die sich seit dem 20. Januar 2012 an den Web-Blockaden von Anonymousbeteiligen wollten, könnten Opfer einer Trojaner-Falle geworden sein. Ein Angreifer hat eine Protestanleitung so verändert, dass Download-Links, die eigentlich zur Protest-Software “Slowloris” führen sollten, auf einen Zeus-Trojaner verwiesen. Der baute flux ein Botnet auf und raubt Zugangs-, Banking- und Cookie-Daten.

Unbekannte haben Bitcoins im Wert von ( aktuell )  über 170.000 Euro entwendet – Insgesamt stahlen der oder die Hacker mindestens 46,703 Bitcoins. 43.000 davon gehörten der Bitcoin-Börse Bitcoinia, 3,094 einem Programmierer aus Tschechien – zwei der Betroffenen machten den Bitcoin-Diebstahl in ihren Blogs öffentlich. Der bestohlene Webhoster Linode erklärte, was passierte. Bitcoinia beschreibt, wie Bitcoin-Händler nun vorgehen sollen. Bitcoin ist eine Form von elektronischem Geld, das dezentral auf der Basis eines Computernetzwerks geschöpft wird. Es verbindet Eigenschaften von Bargeld mit solchen von internationalen elektronischen Überweisungen. Das Netzwerk wird aus den Rechnern aller Teilnehmer gebildet, die eine kostenlose „Open Source“-Software ausführen. Der Besitz von Geldeinheiten kann durch den Besitz von kryptographischen Schlüsseln nachgewiesen werden. Jede Transaktion von Geldeinheiten zwischen Teilnehmern des Netzwerks wird in einer öffentlichen, vom gesamten Netzwerk unterstützten Datenbank aufgezeichnet und mit digitalen Signaturen versehen. Dies stellt sicher, dass Geldbeträge nur einmal ausgegeben werden.

Anon-Slowloris – Wie der Sicherheitsdienstleister Symantec in einem Blog-Eintrag offenbart, wurde eine aktuelle Anonymous-Aktion zum Eigentor für manche der TeilnehmerInnen. Rund um die Distributed-Denial-of-Service-Attacken nach der Verhaftung der für den File-Hoster Megaupload verantwortlichen Personen wurde über Twitter und andere Kanäle ein Link verbreitetet, der vorgeblich zum Download des dafür oft genutzten “Slowloris”-Tools – und einer Anleitung zu dessen Nutzung – führte. Trojaner – In dem Download-Paket war zwar tatsächlich “Slowloris” enthalten, zusätzlich verbarg sich darin aber noch ein weiterer, weniger erwünschter Bestandteil: Ein “Zeus”-Trojaner, der unter anderem Bankdaten, Passwörter und Cookies ausspioniert und an unbekannte Dritte weiterleitet. – Infektion – Zahlen darüber, wie viele Anonymous-UnterstützerInnen auf diesem Weg mit dem Trojaner infiziert wurden, gibt es zwar keine, allerdings hatte die Pastebin-Seite, auf der das Tool angeboten, wurde 26.000 Zugriffe. Zudem wurde der zugehörige Link immerhin 400-mal vertweetet.

DSDS 2012 – Aber dieser Moderator…  Wieso? Was ist mit dem? Marco Schreyl macht einen guten Job, wenn man ganz genau hinschaut. Launig leitet er ein mit: “Guten Abend, Deutschösterschweizland”. Genau, Deutschösterschweizland. Da muss man erst mal drauf kommen. Irgendwie süß, dieser leicht linkische Imperialismus. Leider müssen die Leute in Österreiz auf einer Videotexttafel nachlesen, unter welcher Nummer sie anrufen und sich das Geld aus der Tasche ziehen lassen können.

Wie war Bruce Darnell? – Wie immer. Bruce Darnell ist der begeisterungsfähige schwule Freund mit Hang zum hysterischen Anfall. Sein Markenzeichen. Er sah mal wieder phan-tas-tisch aus, so slim und fit. Souverän überhörte er Dieter Bohlens bodenständige Drohungen (“Wenn du heute zehnmal ja sagst, reiß ich dir den Schwanz ab!”) und fand alles prinzipiell gut: “Pass mal auf, jung’ Lady, aber tu mi’ eine Gefallen, mit die Performance hier bitte ein weni’ mehr ausholen, und du wirklich gut ist, bekommst du auch ein Ja, ich hab sie alle sehr lieb, du bist coole Typ, voll Power.” Und so weiter und so fort. Höhepunkt wie üblich sein Anfall, wie immer zuverlässig mit vielen Tränen: “Weißt du, ich möchte überhaupt nicht hier sitzen und heulen, aber ich kann nicht anders, ich kann nur sagen, deine Stimme, deine Stimme geht bis zu Himmel, bis zum Himmel geht die, die geht bis da (zeigt in den Himmel), du bist sooo toll.”

Wie war Dieter Bohlen? Hammer, einfach Hammer. Der Bohlen ist im Fernsehen sowieso viel netter, als er im Fernsehen immer rüberkommt. Und was der für Sprüche rauskloppt, einen nach dem anderen: “Deine Zukunft ist so rosig wie der Arsch von so ‘nem rosa Schwein. Du hast das einfach megamegageil gesungen, du bist einfach ein ganzganzganzganzganz toller Sänger. Wenn du scheiße gesungen hast, dann war’s einfach scheiße. Das war scheiße. Ich bin im Zwiespalt: War es saustark oder war’s arschgeil?” Gehemmten Kandidaten gab er sogar Tipps für die Vorbereitung: “Geh’ vorher mal kacken.”

Gab es Werbung? Die Show war übrigens von Opel gesponsert, dem sympathischen créateur d’automobiles aus Rüsselsheim. Jedenfalls erzählt Marco Schreyl plötzlich, der Bohlen habe mit den Kandidaten einen Song “für Opel aufgenommen”. Und schon zeigt ein Einspieler, wie sie alle mit kleinen Opels ins Studio zu Dieter Bohlen fahren, das wie das Folterversteck eines irren Serienkillers mitten im Wald liegt. Der Song heißt dann doch nicht “Opel – die haben’s nötig”, sondern nur “Joyrider”.

Unter TV Volksverblödung 2.0 hege und Pflege ich meine kleine Sammlung lesenswerter TV Ereignisse. Ich bin an sich übrigens PRO Volksverblödung, so lange die Show stimmt und das Format irgendwie halbwegs unter der Auslegeware hervorguckt – immer feste druff. Wenn Dinge, Sendungen und Formate aber zur Gewohnheit werden, der Kommerz an allen Seiten angepappt wird und das einzig Neue die unqualifizierten Nerds sind – dann ist das Volksverblödung pur.

RTL und andere Privatsender wie Kabel 1, Sat1, Vox werden sich sagen, so lange die Leute ( Konsumenten ) zu Millionen die Freaks sehen wollen, so lange wühlen wir im Dreckhaufen und präsentieren die auch. Man vergißt leider nur bei der TV Aufklärung darauf hinzuweisen, das es eben NICHT Normal ist, seinen Dreck zu Hause zu horten, nicht Normal ist sich von blonden Ossi Tanten unter Zwangsandrohungen bei Landwirten die man zum Kotzen findet zwangsweise Einquartieren zu lassen und das es eben nicht Normal ist seine Frau zu betrügen und die Schülerin zu vögeln. Da ändern auch die Trovados nix dran.

Scheiße wird nicht besser, nur weil man viel darüber redet.

DSDS ohne Ton ist übrigens viel lustiger als mit Ton. Bei der Telefon Voting-Wahl wird eh nochmal das gesammelte Kinder-Gestammel wiederholt – und wenn man ehrlich ist, singen kann da Keiner richtig. Das reicht für die Fußgängerzone oder das nächste Scheunenfest – aber 5€ für ne CD von Einem aus dem Kindergarten wird wohl Keiner freiwillig ausgeben wollen. Aber, Meinung wird ja bekanntlich gemacht und so lange man seine 4 Stunden DSDS Dosis jeden Samstag und mehrmals die Woche gratis abholen kann, so lange werden die Leute, oder ein pseudo großer Teil der Zuschauer das auch tun.

Facebook und Co.: Patentklage wegen kostenpflichtiger Erweiterungen – Die Firma Gametek will ein Patent zu kostenpflichtigen Spielerweiterungen geltend machen und verklagt deshalb unter anderem Zynga und Electronic Arts, aber auch Anbieter sozialer Netzwerke, etwa Facebook. (Patent, Politik/Recht)

Verlinkung zu Hersteller von Kopierschutzknacker-Software vom Recht der Meinungs- und Pressefreiheit geschützt (02.03.2012) (BVerfG, Beschluss vom 15.12.2011 – 1 BvR 1248/11) – Wird in einem redaktionellen Text im Internet ein Verweis in Form eines Links gesetzt, der direkt auf die Homepage eines Anbieters verbotener Software führt, so besteht darin nicht automatisch ein rechtlicher Verstoß. Weist der Inhalt des Textes auf die Rechtswidrigkeit des verlinkten Angebots hin, so erfüllt der Verweis lediglich die Funktion einer zusätzlichen Informationsquelle. Dies geht aus einer Entscheidung (BVerfG, Beschluss vom 15.12.2011 – 1 BvR 1248/11) hervor


Altersverifizierung beim Verkauf von Computerspielen im Internet – von RA Jan Lennart Müller, 02.03.2012 – Viele Online-Händler bieten Bildträger (z.B. Computer- und Konsolenspiele, DVD/ Blu-Ray, etc) im Internet an, ohne allerdings die jugendschutzrechtliche Dimension zu bedenken. Es gilt, dass Bildträger nur dann im Fernabsatz abgegeben werden dürfen, wenn der Online-Händler sicherstellt, dass die betreffenden Waren ausschließlich an Personen der jeweils erlaubten Altersstufe abgegeben werden. Nach § 2 Abs. 2 S. 1 JuSchG hat ein Gewerbetreibender in Zweifelsfällen das Lebensalter des Kunden zu überprüfen. Um in Einzelfällen aufgrund des fehlenden persönlichen Kontakts zwischen Händler und Kunde keinen Gesetzesverstoß zu begehen, sollte der Versand nur im Rahmen eines geeigneten Altersnachweises vorgenommen werden.

Altersverifizierung beim Verkauf von Computerspielen im Internet – von RA Jan Lennart Müller 

Seit dem  07.11.2011 ist die neue europäische Textilkennzeichnungsverordnung nun bereits in Kraft. Online-Händler haben sich auf die neue Rechtslage einzustellen, da sich die Regeln zur Kennzeichnung zum Teil geändert haben. Erfreulich für Händler ist, dass bestimmte Pflichtkennzeichnungen entfallen – so ist z.B. wärmendes Innenfutter bei Schuhen nicht mehr kennzeichnungspflichtig. Weniger erfreulich ist, das dafür andere Pflichtkennzeichnungen hinzugekommen sind.

Welche Neuerungen sieht die europäische Textilkennzeichnungsverordnung nun gegenüber dem deutschen Textilkennzeichnungsgesetz vor?


Google Dance 1/2012Der aktuelle Google Dance läuft noch bis ca. 20.03.2012 ( Panda 3.3 Update ). In den USA ist man da ja immer einen Schritt weiter und kann gut sehen, was wohl demnächst in Deutschland geändert wird ( meist Kleinigkeiten ) einige der wichtigsten Änderungen werden wohl soziale Bezüge und Abhängigkeiten werden – heisst, wo und in welchen sozialen Netzwerken treiben sich die Anwender herum – und was klicken die da, wo Voten sie usw. Google hat heute ( 01.03.2012 ) ja seinen Datenschutz geändert und geht in die Vollen.

Heisst, Google fängt heute an, soziale Aktivitäten strenger oder mehr zu beobachten und dazu gehört die Verknüpfung ALLER Google Dienste wie Mail, Google +, Google Suchmaschine, Google Adsense, Google Tracking, Google Webmastertools usw. Und das bedeutet, Google kann dann noch viel genauer erkennen, ob und wo einzelnen Leute versuchen zu Manipulieren ( google sagt Manipulieren, SEO`s sagen dazu Optimieren ) und das verschärft in Zukunft die Gesamtlage schon gewaltig.

Da man noch keine genauen Zahlen, Werte und Erfahrungen hat – kann man natürlich nur Unken und Raten, aber das was in den letzten Jahren bei Google passiert ist, erinnert ja stark an Microsoft und Windows. Microsoft sagt, Windows ist so teuer, weil der Kopierschutz so teuer ist. Unddie Anwender und Käufer sagen, wäre Windows billiger, würden wir keine Kopie benutzen. Und bei Google geht die Entwicklung ebenfalls in so eine Richtung.

Gefühle 70% gehen an Bemühungen und Resourcen bei Google dafür drauf, Dinge zu vermeiden, zu Unterbinden und zu verhindern. 30% gehen in Zukunft und Entwicklung. Die neue Google Paranoia entstand mit Facebook und das die plötzlich ziemlich fett wurden – da hat Google viele Federn gelassen – und es ist eben ein Unterschied, ob ich als Platzhirsch unangegriffen aggieren kann – oder ob ich eine 1 oder 2 Position im Suchmaschinenmarkt verteidigen muss.

Mit dem neuen Google ( mehr Daten für Google ) hat jeder Surfer und Google Dienste Nutzer die Ermittlungs-Sonde noch tiefer im Arsch stecken als einem lieb sein kann. Fazit wird in den nächsten Monaten werden, das Anwender und Bemühungen sich dagegen erfolgreich zu wehren wie Pilze aus dem Boden schiessen werden. Hier entwickelt sich ein echter ernster Anti-Google Trend.


Das Landgericht Berlin zwingt das Versandhaus Amazon zu einer kundenfreundlicheren Ausgestaltung seiner Sonderangebote. Der sogenannte „Cyber Monday 2010“ hatte für viele Beschwerden seitens der Nutzerschaft gesorgt. Nun sollen spezielle Vergünstigungen mindestens eine halbe Stunde lang verfügbar gemacht werden.

Amazon – Berlin – Urteil.: “Das Landgericht Berlin zwingt das Versandhaus Amazon zu einer kundenfreundlicheren Ausgestaltung seiner Sonderangebote. Der sogenannte „Cyber Monday 2010“ hatte für viele Beschwerden seitens der Nutzerschaft gesorgt. Nun sollen spezielle Vergünstigungen mindestens eine halbe Stunde lang verfügbar gemacht werden.” – Cyber Manday suggertierte ja, das man jetzt unbedingt schnell, heute und am Besten gleich zugreifen sollte. Und diese Eindruck setzte Kunden und Interessenten ja unter künstlichen Druck – und das ist laut Wettbewerbsrecht ja verboten.

Amazon darf nur dann mit Tiefstpreisen werben, wenn die reduzierte Ware mindestens während des ersten Viertels des Angebotszeitraums erhältlich ist. Das habe das Landgericht Berlin am Donnerstag klargestellt, teilte die Verbraucherzentrale des Bundesverbandes (vzbv) am Donnerstag in Berlin mit.

Und weiteres Manko an der Nummer, ein Großteil der Amazon Interessenten konnte nicht eine einzige der Offerten wahrnehmen, teilweise waren die offenbar äußerst geringen Bestände schon nach weniger als einer Sekunde leergeräumt. Ursprünglich vergünstigte Produkte konnten dann nur noch zum teureren Standardpreis eingekauft werden.

Einen Ausverkauf von Schnäppchen binnen weniger Minuten darf es auf den deutschen Seiten des Internethändlers Amazon nicht mehr geben, wenn die Ware nicht deutlich länger angeboten wird. Das Landgericht Berlin hat Lockwerbung dieser Art einen Riegel vorgeschoben.

Verbraucherzentrale rügt Lock-Charakter der Werbung – Der vzbv hatte kritisiert, dass die reduzierte Ware so stark begrenzt worden sei, dass die große Mehrheit der Interessenten gar nicht zum Zuge habe kommen können. Dadurch habe sich der Eindruck aufgedrängt, Ziel der Sonderaktion sei es gewesen, möglichst viele Verbraucher auf die Internetseite von Amazon zu locken, damit sie sonstige Produkte bestellen. Das Berliner LG gab der Klage des vzbv auf Unterlassung der Werbeaktion statt. Die reduzierte Ware müsse mindestens während des ersten Viertels des Angebotzeitraums erhältlich sein.

Urteil des LG Berlin vom 01.03.2012, Az. 91 O 27/11, noch nicht rechtskräftig


iBooks: Apple will E-Book mit Amazon-Links nicht verkaufen    Apple hat*dem Autor Seth Godin die Aufnahme*seines*E-Book in den eigenen digitalen Buchladen iBooks verweigert. Sein Vergehen: mehrere*Links auf Bücher bei Amazon. Godin warnt nun vor einer gefährlichen Entwicklung.

Und gleich noch eine fröhliche Amazon Meldung hinterher.: iBooks: Apple will E-Book mit Amazon-Links nicht verkaufen – Apple hat dem Autor Seth Godin die Aufnahme seines E-Book in den eigenen digitalen Buchladen iBooks verweigert. Sein Vergehen: mehrere Links auf Bücher bei Amazon. Godin warnt nun vor einer gefährlichen Entwicklung.

Ja, die sind sich nicht grün. Apple will die Weltmacht, Amazon will die Weltmacht und eBay träumt ja auch davon als Markführer vorne mitmischen zu dürfen. Das der firmeninterne Schwachsinn aber schon bis zur Brand-Verweigerung geht ist ein bischen viel des Guten. Sag mir mit wem Du gehst – und ich sage Dir wer Du bist – den doofen Spruch haben sich millionen Jugendliche reinziehen dürfen – aber die Wahrheit ist – der Schwachsinn gilt wohl auch im digitalen Zeitalter umso mehr.

Wenn Quellenangaben in eBooks dazu führen das die Konkurenz digital gemobbt wird – kann man sich ja eigentlich nur noch an den Kopf fassen. Interessant ist, wer das macht. Wenne s die kleine Software Gurke um die Ecke machen würde könnte man das noch mit Existenzängsten rechtfertigen – wenn Weltunternehmen den Psycho schieben und an fortschreitender Paranoia leiden sollte man sich eigentlich im Kollektiv schon wieder angewiedert abwenden.


Houseofshoes.de SEO AnalyseWebseiten auf den SEO Zahn gefühlt. Heute.: Houseofshoes.de – getreu dem Motto, wer viel macht hat auch viel Erfolg – so könnte man die Bemühungen von Mathias Ohde aus Essen bezeichnen. Ob diese vielen Bemühungen auch von viel Erfolg getragen sind, zeigt unsere kleine kostenlose SEO Analyse, wir haben das Projekt ja schon einige Zeit auf dem SEO Radar.

houseofshoes.de 2012-03-02 01h54_48

Punkt 1: ein deutscher Alexa Wert fehlt ganz
Punkt 2: eine Bewertung wurde bei Alexa abgegeben
Punkt 3: Alexa Werte durch alle Register nicht vorhanden
Punkt 4: Keine Werte vorhanden
Punkt 5: Projektbeschreibung hinterlegt

Ein internationaler Alexa von 1.2 Millionen ( weltweit aus den 10 Millionen Top Seiten dieser Welt = ist nicht sonderlich gut. Ein deutscher Alexa Wert fehlt ganz und das ist ja typisch für hyper und überoptimierte Webseiten die Google und andere Dienste nicht sonderlich mögen.

Schaut man sich die Webseite mal an ( houseofshoes.de ) landet man auf einem mit hyperoptimierten zugepflastertem WordPress Blog in dem auch noch Produkte aus dem Shop eingefügt wurden. Alles in allem – zu viel des Guten.

Herr Ohde, mehrfach Teilnehmer in unseren SEO Workshops in Hamm hat wohl im Rahmen seiner Möglichkeiten versucht, das Beste aus der Onlineshop Seite herauszuholen. Die Google Regeln sind ja in den Webmaster Tools klar definiert. Sei anders, sei Du, mach Dein Ding und laß die Finger von SEO – wir mögen das nicht – eine Weisheit die jeder gute SEO verinnerlicht haben sollte.

Ein fehlender deutscher Alexa Wert zeigt hier zwei Dinge.: Wer es schafft WordPress dermaßen zu verunstalten das Unterseiten keinen oder Contentseiten auch nicht Mal einen Pagerank 0 erhalten haben – der Blog läuft ja schon über ein Jahr, der macht irgend etwas falsch. Wir reden hier auch noch nicht vom Onlineshop, dem könnte man vielleicht fehlende SEO Fähigkeiten in die Schuhe schieben, aber wenn man ein WordPress Blog vor den Shop setzt, müsste das an sich Fluppen wie auf Schienen – zumindest was die Technik betrifft.

Bioschlappen und teures Schuhwerk sind in schweren sozialen Zeiten und Krisen kein Produkt das einem gleich in Masse aus den Regalen gerissen wird. Zumindest nicht von Online Kunden.

Query Percent of Search Traffic
1 house of shoes 8.41%
2 berkemann peggy 5.34%
3 berkemann schuhe 4.65%
4 bause schuhe 4.13%
5 houseofshoes 3.25%
6 ganter schuhe 3.02%
7 roots schuhe 1.95%

Das aufgelöste und erfasste Suchverhalten von Alexa gibt erste Ansätze einer Schätzung.

Gehen wir wie üblich von den eigenen Werten aus. Ecombase: Alexa 28.500 bei 70.000 Seitenansichten am Tag. Internationaler Wert daraus Platz 28.280 aus 10 Millionen weltweit ( das ist übrigens ziemlich gut )

28.500 mit 70.000 PI als Basis – verdoppelt man den Alexa halbiert sich die PI Rate entsperchend in die andere Richtung.

Alexa 57.000 = 35.000 PI / TAG
Alexa 114.000 = 17.500 PI / TAG
Alexa 228.000 = 9000 PI / TAG
Alexa 456.000 = 4500 PI / TAG
Alexa 912.000 = 2250 PI / TAG

Bei einem Alexa von 1.2 Millionen liegt die Zahl der täglich aufgerufenen Seiten also irgendwo zwischen 1200 und 1600 in der Kante. Teilt man die 1600 Seitenaufrufe durch 24 Stunden ( 24 Stunden geteilt durch 60 Minuten ) hat man 3600 Minuten am Tag. Macht alle 2.3 Minuten ein Besucher der sich eine Seite im Shop/Blog anschaut. ( und da sag mal Einer, Rechnen wäre schwierig – das geht auch, wenn man wenig oder gar keine Werte hat ziemlich genau ! )

Query Percent of Search Traffic
1 house of shoes 8.41%
2 berkemann peggy 5.34%
3 berkemann schuhe 4.65%
4 bause schuhe 4.13%
5 houseofshoes 3.25%
6 ganter schuhe 3.02%
7 roots schuhe 1.95%

Rechnet man den erfassten Alexa Traffic nach kommt man dem “Erfolgsgeheimniß” auf die Spur.

Query Percent of Search Traffic
1 house of shoes 8.41%
2 berkemann peggy 5.34%
3 berkemann schuhe 4.65%
4 bause schuhe 4.13%
5 houseofshoes 3.25%
6 ganter schuhe 3.02%
7 roots schuhe 1.95%

14.4% aller Suchanfragen entfallen auf Marken, Brands oder bekannte Produkte. Heisst.: 1600 Seitenaufrufe am Tag und davon sind gut 15% halbwegs gezielte Anfragen die ggf. aus einer Suchmaschinen stammen könnten. Irgendwoher kamen die Besucher ja. 240 Seitenaufrufe aus 1600 im Ganzen sind nicht viel – ausser das sitzt wie ein Maßschuh und der Kunde kauft dann auch die neuen Walking Schlappen. (kann ja sein)

berkemann 1 2012-03-02 02h35_38

Google Trends verrät hier auch wenig. Man könnte den Wert mit einer stärkeren Forcierung der Marke deuten, vor 2009 gar keine Werte und nach 2009 sieht das eher wie ein EEG aus als eine beständige Wachstunskurve. Ob der Patient überlebensfähig ist – zeigt sich später.

berkemann 2 2012-03-02 02h36_29

Auf der trendigen Suche nach Individualmerkmalen in Sachen Schuhe und so weiter ist man bei Google Trends jedenfalls falsch.

Berkemann Peggy 2012-03-02 02h43_03

(1) – 320.000 Suchergebnisse zu “Berkemann Peggy”
(2) – Google Bildersuche Ergebnis
(3) – Google Adsense Werbung ( viel Konkurenz )
(4) – Google Base Ergebnisse
(5) – Platz 4 für HOS zu Berkemann Peggy

berkemann peggy 5.34%

If – Then. Wenn 1600 Seitenaufrufe im Ganzen am Tag – then 5% davon = 96 (+/- ein Paar ). Wenn pro Platz die Wahrscheinlichkeit um 20% sinkt den Besucher auf die Seite zu holen – bleiben -60% ( Platz 1-3 ) und 40% Restwert.  Wenn 40% also +/- 100 Klicks bedeuten ( am Tag ) sind 100% 250 Klicks / Tag durch die Top 10 Platzierten, wobei je schlechter der eigene Platz in den Top 10 ist, die Menge der Klicks und potentiellen Kunden immer kleiner wird. ( ganz einfach, oder ? )

google werte 2012-03-02 02h56_27

(1) – da stand wohl was böses über Herrn Ohde ?
(2) – Bis Seite 41 kann man zur Suchanfrage Scrollen.

Wir erinnern uns ? 320.000 Suchergebnisse und bis Seite 41 werden Ergebnsise angezeigt. Das wären dann gerade Mal 410 Suchergebnisse aus 320.000 die Google meint zu kennen – und das bedeutet, das die Warengruppe Schuhe für Google wenig bis keine Relevanz “in der Form” besitzt ( bezogen nur auf die eine Longtail Suchanfrage ) Scrollt man die Seiten von 1 -41 mit je 10 Ergebnissen durch, triftt man auch immer wieder die selben Onlineshops und Anbieter. Da buhlen wenn überhaupt gerade Mal 100 Händler um die Gunst der Kunden.

Verwandte Suchanfragen zu berkemann peggy -berkemann holzsandalensandalen peggy – berkemann schuhe günstig kaufen – berkemann sandale -berkemann damen -berkemann nappaleder -berkemann perlotaleder -berkemann bornholm – werden von Google auch vorgschlagen.

Query Percent of Search Traffic
1 house of shoes 8.41%
2 berkemann peggy 5.34%
3 berkemann schuhe 4.65%
4 bause schuhe 4.13%
5 houseofshoes 3.25%
6 ganter schuhe 3.02%
7 roots schuhe 1.95%

Diese sucht man aber im erfassten Traffic von ALEXA vergeblich. Schauen wir uns mal Berkemann an. Verwandte Suchanfragen zu berkemann .: berkemann b100 – berkemann holzclogs – berkemann pantoletten – berkemann toeffler -berkemann clogs -berkemann sandalen -berkemann holzsandalen – berkemann forum

Auch hier KEINE Übereinstimmungen mit den Traffic Werten von Alea. Also kommen die “Besucher”, von Kunden mag ich da noch nicht sprechen, über andere kleinere, individuellere Suchanfragen, aber nicht über die gängigen Keywords oder Longtails – und dabei ist das doch so einfach – Augen auf – gucken – und die Texte an die Longtails anpassen ( sofern der Content Mix dann halbwegs passt ).

Fazit: Ein gutes Beispiel dafür, wie SEO nicht wirken kann – ausgelatsch sozusagen – Attribute würden mir gleich eine Menge einfallen – aber die werden dem Herrn Ohde nicht sonderlich gefallen. Typisch. Seite sieht propper voll und halbwegs ordentlich aus ( erster subjektiver Eindruck ) – die technischen SEO Werte sind nicht vorhanden, eine eingehende Shopanalyse erübrigt sich da von vornherein – und wenn man sich mal vorstellt, wie einfach SEO im Grunde ist, wenn man einfach das Notwendige tut und das Überflüssige und künstliche Pimpen bleiben läßt – dann kann einem Angst und Bange werden.

Das eigentliche Problem zeigt sich aber wenn man sich die Konkurenzseiten anschaut.

Eine “Konkurenzseite” glänzt ebenfalls mit lustigen leeren Feldern ohne Alexa Werte. Also kein bedauerlicher Einzelfall.

Selbst der Hersteller glänzt aus SEO Sicht mit leeren Werte Feldern. Womit wir dann DREI WEBSEITEN hätten, die faktisch Top 10 zu bestimmten Keywords stehen aber deren Durchsatz so Minimal ist, das man sich eine SEO Analyse eigentlich schenken kann. Sollte sich der Effekt auch durch weitere Mitbewerber Seiten ziehen und ähnliche nicht vorhandene Werte offenbart, kann man den Rückschluß tätigen, das die Branche Platt ist – also zu einer Nische verkümmert ist – wozu die Webseiten und Shops wenig können – aber sie erhalten einfach keine Werte mehr, weil die wenigen Besucher halt keine Produzieren die man erfassen könnte.

Und damit hätten wir das selbe wie vergangene Woche mit den Crocks, der Trend ist vorbei und eigentlich könnte man seine Schlappen an den Nagel hängen oder weiter hoffen das die Oma mal mit dem Rollator im stationärem Shop mal reinschaut. Laut Alexa sind die Zielgruppen 55 bis 64 Lenze jung und die Damen & Herren von Welt haben eben ein anderes Zeitgefühl was die Haltbarkeit und den Neuerwerb von Schuhen betrifft.

Wenn die Branche eh am Boden liegt, ist die Webseiten-Optimierung eigentlich nur noch ein Zeitvertreib ( sofern man nicht wichtiges auf anderen Blogs zu tun hat, gell ) vom Admin damit es nicht so langweilig wird beim auf Kunden warten. Ganz nebenbei wurde auch noch voll an den realen Suchen vorbei Optimiert – das was Besucher wirklich suchen wird aus Content nicht ausreichend bedient – sonst wären die Prozenzwerte höher und die Suchanfragen ( echten ) wären deckungsgleich mit dem was man als Content und Keywords fabriziert hat. SEO Optimierung in der Branche aktuell sinnlos. Egal wie viel man reinklotzt, da kommt nix mehr.


Houseofshoes.de SEO AnalyseSEO heisst DRAN BLEIBEN. Trends kommen und gehen – aber man muss nicht zwangsweise Verlierer sein. Wer das Phänomen mit den fehlenden Alexa Werten mit Anderen teilt – sollte jedenfalls DRINGEND mal seine Seite gründlich checken lassen – denn entweder liegen technische Fehler vor die “Bremsen” oder man ist vielleicht tatsächlich in der falschen Branche unterwegs.

An Besucher kommt man immer .- wenn man es richtig macht – die passende Hilfe hat oder sich einen guten SEO leisten kann. Selbst eine SEO Optimierung die nur auf Queerschlägern basiert bringt ggf. als Konzept gute Werte und ordentliche Umsätze.

Seine eigenen Alexa Werte kann man so Testen.: http://www.alexa.com/siteinfo/www.ecombase.de <- Link klicken und statt ecombase.de Deine Shopurl eintragen. Der Alexa alleine wäre auch erstmal mit Vorsicht zu genießen. Aber das “ungenaue” gilt eben für Alle gleich. Sinn ist auch nicht über den Wert an tatsächliche Ergebnisse zu kommen – sondern einfach ein einfaches Instrument zu haben – das den IST Zustand im Vergleich mit der Konkurenz abbilden kann. Dazu taugt das was. Die restlichen Daten holt man sich dann besser aus sicheren Quellen.

[togglebox state="closed" head="Deine schnelle SEO Hilfe - nur ein Klick !" ][Hilfe benötigt ? Mail an ADMIN@ECOMBASE.DE reicht][/togglebox]


Google Dance 1/2012Google Sniptes – mehr Besucher durch STERNE und BEWERTUNGEN in den Suchergebnissen. Gerade Mal eine Stunde her und schon tickern die ersten Sternchen Ergebnisse ein. Viele gute Webseiten benutzen zusätzliche Rich Snipets um auf ihre Beiträge und Angebote hinzuweisen. Ob es tatsächlich was bringt, also die Klickrate deutlich erhöht, muss man mal ein paar Tage beobachten.

[togglebox state="closed" head="Beispiele Rich Text Snipets selber machen" ]

ecombase rich snipet neu 2012-03-02 13h37_48

ebay amazon snipet 2012-03-02 13h40_34

[/togglebox]


Houseofshoes.de SEO AnalyseInhalte von Google+ oder gesamtes Google-Profil löschen -Wenn Sie Google+ deaktivieren, versucht Google, andere Google-Produkte in den Zustand vor Ihrem Beitritt zu Google+ zurückzuversetzen und Ihre Kreise, Beiträge und Kommentare von Google+ endgültig zu löschen. Wenn Sie Ihr Google-Profil löschen, löschen Sie damit Google+ und andere Dienste samt den zum Google-Profil gehörigen Daten. Weitere Informationen:  https://plus.google.com/downgrade/

Während der nächsten Tage wird Google versuchen, alle Google+-Funktionen und Google+-Daten aus Ihrem Google-Konto zu löschen:
  • Ihre Kreise werden gelöscht, die Personen in Ihren Kreisen befinden sich jedoch weiterhin in Ihren Kontakten.
  • Ihre +1 werden gelöscht.
  • Ihre Beiträge und Kommentare werden gelöscht und stehen anschließend den Personen, mit denen Sie diese geteilt haben, nicht mehr zur Verfügung.
  • Alle Profilinformationen, die Sie nicht veröffentlicht haben, werden gelöscht.
  • Viele soziale Funktionen von Google+ werden für Sie auf anderen Google-Websites deaktiviert sein.
  • Ihre Google+ Seiten werden samt ihren Inhalten gelöscht. Um den Eigentümer Ihrer Seiten zu ändern, rufen Sie die Einstellungen für Google+ Seiten auf.
  • Inhalte aus anderen Diensten, z. B. Videos, werden für Personen in diesen Kreisen nicht mehr sichtbar sein.

Google+ und damit verbundene Inhalte wurden erfolgreich gelöscht.

Schade, dass Sie uns verlassen. Warum möchten Sie Google+ nicht mehr verwenden? Bitte teilen Sie uns Ihre Gründe mit, damit wir unsere Produkte verbessern können. Diese Umfrage ist optional. Wir würden uns aber über Ihr Feedback freuen.

Google Plus Anmeldung 2012-03-02 23h17_52

Hallo Google: Datenschutz, Manipulation, Ausnutzung eines Kartells oder zumindest sehr ähnlichen Strukturen. Es gibt da gleich eine ganze Reihe guter Gründe NICHT mit Google+ zu arbeiten. Der Durchsatz im Netz kommt nicht annähernd an Facebook heran, die Software “google+” sieht aus als wenn ein Unfähiger versucht hat was mit Powerpoint zu basteln, die Aktzeptanz beim Bookmarken bei anderen Nutzern geht = Null und nur um Google einen Gefallen zu tun und neue coole Themen zu Bookmarken, dafür ist mir meine Zeit wertvoll. Man wird ja nicht jünger. Was mir aber am meisten auf den Sack ging, wenn man bei gMail eingeloggt ist flitzen immer die eigenen Google Plus Ergebnisse mit in den TOP 10 herum – das macht Einen doch ziemlich nervös :-)


Houseofshoes.de SEO AnalyseGoogle Plus – Flopp für das Google social Netzwerk ? Begriffe: google Plus, Google Plus Community, Google Plus Flopp, Google Plus gescheitert, Google Plus Netzwerk, google plus news, Google Plus Nutzverhalten, Google Plus uninteressant, - bei der aktuellen Aktzeptanz kann man sich schon aus rein Datenschutzgründen besser da gleich wieder abmelden. ( habe ich dann auch mal fix gemacht ) Beitrag zum Thema auf diesem Blog. Das man NICHT alles im Leben haben muss dürfte klar sein – aus dem Grunde finde ich ein Reduzierung der Kommunikation mit Google ziemlich wichtig. Die sind mir viel zu neugierig und ich mag das nicht, wenn Stichworte aus meinem eMail Konto plötzlich mit passender Werbung im Postfach verknüpft wird. ( da erscheinen neuerdings ja auch Anzeigen )


Houseofshoes.de SEO AnalyseDen “Trends” auf der Spur. Nix für Langweiler und Leute die schnellen Erfolg haben wollen – aber irgendwann sind beim besten Blogger die privaten Probleme und Defizite durch und dann kommt die Frage.: What Next ? Müllberge sammeln und sich bei RTL bewerben oder lieber die IKEA und Sozialkaufhaus Kernsanierung mit Trine Wittler und anderen Konsorten ? Wer eine Container Allergie hat und es auch nicht lustig findet das Leute in weißen Anzügen durch die hauseigene Müllhalde huschen kann es ja mal damit versuchen.

trends abmahnung 2012-03-04 22h18_45

Mit Google Insights kann man die aktuellen Themen auf Suchrelevanz und theoretischer Entwicklung abklopfen. Ebenfalls für Schlaue.: da generell und regelmäßig mal die eigenen Keywords abklopfen – so vermeidet man Einbrüche die sich vorher schon angekündigt hatten und die man nicht auf dem Google Suchmaschinenoptimierung SEO Radar hatte.

trends euro krise 2012-03-04 22h22_30

Ob Trend oder nicht – sagt Dir gleich das Licht. Aber, selbst wenn man einem Trend mehr oder weniger durch Zufall auf die Schliche kommt, heisst das ja noch lange nicht, das man gleich vorne mitmachen darf ( im Ranking ) nur weil man sich mal 3 Sätze auch den Fingern gelköppelt hat. So easy ist die Nummer dann ja auch nicht.

trends schuhe 2012-03-04 22h21_01

Es kann und wird aber nicht schaden, wenn man weiss, wo man sich thematisch mit seinem Onlineshop bewegt, wie die Gewichtung und das Suchverhalten im allgemeinen ist – eine weitere Keyword Analyse versteht sich ebenfalls von selber. Trends wollen im Content ja auch formuliert werden.


Houseofshoes.de SEO AnalyseSEO SO FAST AS POSSIBLE – cooles Motto aber gar nicht so einfach. Neuen Content, neue Produkte im Onlineshop oder neue News. Am Besten man veröffentlicht die im Internet. Aber, veröffentlicht heisst ja auch noch nicht DRIN und nicht GEFUNDEN. Hier ein kleines Beispiel wie das eigentlich sein sollte. Geschrieben, gespeichert – DRIN!

[togglebox state="closed" head="SEO SO FAST AS POSSIBLE" ]

mass effects 3 2012-03-05 00h47

Nach 10 Minuten schon zu den Longtails in den jeweilgen Top 10 zu finden. Schneller gehts kaum noch.

mass effect 3 download 2012-03-05 00h42_02

Und nach nicht ganz 4 Minuten schon in der Site Abfrage ( letzte Stunde ) zu finden.[/togglebox]    


usenext 2012-03-02 00h43_34

USENEXT – alte Frauen – wenig neues – aber günstig. Viele die gerade ihre Sicherheitskopie verlegt haben bedienten sich ja gerne bei Filehostern und Sharing Diensten. Dank SOPA, PIPA und ACTA wird das Eis aktuell dünner. Also ist eine Frage, woher kriegt man seine Files, wenn man sie braucht ? Usenext ist da eine günstige Alternative für Leute die gerne Stöbern und Newsgroups nach brauchbarem durchsuchen möchten.

usenext 2012-03-02 00h43_34Einfach und ordentlich präsentiert sich der Usenext Client. Nach der Installation ( wenige MB ) hat man eine vorgeschlagene Auswahl ( Grundversorgung ) und kann anfangen zu stöbern. Usenext ist nicht sonderlich aktuell aber die Basis Anwendungen und Files findet man schnell und einfach. Ein großer Teil des Angebotes sind Bilder und Serien “armer Menschen” die sich nichts zum Anziehen leisten können.  Für 11.99€ monatlich erhält man UNLIMITED TRAFFIC, wobei 35 GB im schnellen Download verfügbar sind. Ist der Traffic verbraucht kann man mit 1/3 Download Speed trotzdem fröhlich weiter seine Files, Bilder, Videos herunterladen. Upload geht natürlich auch. Ein großer Teil des Angebotes ist übrigens Legal.

Megaupload TV Interview mit KimDot.Com – König der Raubkopierer – Megaupload war ja in den letzten Monaten einer der Ersten die über den digitalen Jordan gegangen sind. Andere Filehoster haben freiwillig das Handtuch geworfen – denn in den USA warten bis zu 50 Jahre Knast oder mehr auf die Betreiber, sofern die Jungs ausgeliefert werden. Der “Volksssport” Software und Musik & Filme gratis neigt sich im Web 2.0, 3.0 or whatever wohl auch dem digitalen Ende zu.

Mit IP V6 können Endgeräte nun auch prima identifiziert werden. Man ist also Dank Google, Facebook, Staatstrojaner, Verfolgung durch die Behörden keineswegs mehr so sicher wie man hinlänglich meint. Man hinterläßt seine Spuren und die können in den nächsten Monaten und Jahren immer besser den Verursachern zugeordnet werden. Die Industrie schlägt aber auch mit Recht zurück.

Geht man davon aus, das auf ein legal gekauftes Windows Betriebssystem 10 Kopieen kommen – sieht das bei Filmen und Musik noch wilder aus. 1:100 kann man im Web lesen. Als “Endanwender” wird man sich sagen, draf gescjissen, ist ja nur für den Partykeller -als Produzent sieht man das dann völlig anders. Mit Recht wie ich finde.


 

Related Images:

Be Sociable, Share!

Artikel 6.643 Mal gelesen |

Ähnliche SEO Artikel Beiträge

No thumbnail available

Diese Betriebe sind EEG Umlage befreit - Stand 2013

#    Abnahmestelle    LFDNR    PLZ    ORT    BUNDESLAND    B_ID    BRANCHE 1.    3H Kunststofftechn[...]

Suchbegriffe: eeg umlage


SEO News 02.01.2013 Happy New Year

SEO News 02.01.2013 Happy New Year

Knatschige Kunden Dank DHL Bingo. Und heute ist der 12.12.2013. Und zumindest lernt die Sperrgut[...]


SEO News 28.01.2014

SEO News 17.02.2014

SEO News 20.01.2014 – dem Cashflow auf der Spur

Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pingen ist im Augenblick nicht erlaubt.

Beitrag kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.


SEO Blog Suche

Vorheriger Beitrag

  • Aktuelle Kommentare:

    • SEO-Freak: Am 21.02.2013 berichteten verschiedene Medien über den Zuwachs von über 30.000 Followern binnen weniger Tage auf der offiziellen...
    • SEO-Freak: Von 6500 auf 37.000 – die FDP hat die Zahl ihrer Twitter-Anhänger rasant gesteigert. Die Erklärung der Parteizentrale für dieses...
    • SEO-Freak: Wer etwas über das Internet bei einem Händler im EU-Ausland kauft, kann diesen im Streitfall vor einem heimischen Gericht verklagen....
    • SPOILER-SHOP: Gekauft hat sie es in Hamburg ! Denn dort wurde der Kaufvertrag unterschrieben (sie Pressebericht). Abgesehen davon geht es bei der...
    • SEO-Freak: Steht ja ganz OBEN…. Wer etwas über das Internet bei einem Händler im EU-Ausland kauft, kann diesen im Streitfall vor einem...
    • SPOILER-SHOP: Weiß ja nicht was das mit Onlinehandel zu tun hat…? Aus dem Bericht geht ganz klar hervor, daß der Vertragsschluß vorort beim...
    • SEO-Freak: Svenni, alter Fettmops. Muss ich passen. geh beim Inder Sabbern, ich hab hier ZU TUN ! Ich hab nicht die Zeit und mir ist das zu...
    • Orzech: sabber, sabber, sabber …
    • SEO-Freak: das ist doch ganz SIMPEL ! Viele fahren da hin um zu sagen was sie können. Ich bleib zu Hause und KANN DAS, was andere sagen. Definition...
    • Fragender: Hallo, wenn du der beste SEO in Deutschland bist, wie kommt es, das man in der SEO Szene oder auf renomierten Veranstaltungen von dir...
  • Aktuelle Trackbacks:

  • RENT A SEO

    eComBASE Rent a SEO Suchmaschinenoptimierung
    Call: 02381-402621

    SEO FORUM NEWS

    Werbepartner

    Levaria alle sgünstig für das Kind